Stadt Aßlar

Kontakt|Impressum|Sitemap

DruckenSeite drucken

Suchen:

Di., 17.10.2017
Startseite
Senioren
Junge Menschen
Veranstaltungen
Stadtverwaltung

Bürgerservice

Sie sind hier: Startseite > Bürgerservice > Publikationen

Publikationen

Bildband “25 Jahre Stadtrechte Aßlar” und “Heimatbuch”

Von “Haselare” zu “Aßlar”, von Siedlung zur Gemeinde zur Stadt, vom ländlich Dorf zur industriellen Kleinstadt zur “Kleinstadt mit Herz”, Lebensraum, Arbeitsplatz, Ernährerin, Kernstadt, Bechlingen, Berghausen, Bermoll, Klein-Altenstädten, Oberlemp und Werdorf, mehr als die 1225 Jahre Geschichte seit der Ersterwähnung im Lorscher Codex, seit über 30 Jahren “Stadt” und vor allem: Heimat für “ihre” Menschen.

All das und vieles mehr war und ist die Stadt Aßlar.

Einen Einblick in die bewegte Geschichte der heutigen Stadt gewährt das “Heimatbuch der Gemeinde Aßlar”, das im Rathaus der Stadt Aßlar an der Information / Stadtkasse, zum Preis von 10,00 € erworben werden kann.

Interessante Bilder und Fakten der Zeit seit Verleihung der Stadtrechte, bietet der Bildband “25 Jahre Stadtrechte Aßlar (1978—2003)”, der ebenfalls zum Preis von 10,00 € an der Information / Stadtkasse im Rathaus der Stadt Aßlar erhältlich ist.

Als Paket kosten beide Bücher übrigens nur 15,00 €!

Erfahren auch Sie aufschlussreiche und spannende Fakten über “Ihre” Stadt oder machen Sie anderen eine Freude mit dem “Heimatbuch der Gemeinde Aßlar” und dem Bildband “25 Jahre Stadtrechte Aßlar”.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen und neue, interessante Einblicke bei der Lektüre dieser beiden Bücher!

"Die Kriegstoten der Gemeinde Aßlar
- Daten, Fakten, Erinnerungen und Schicksale"

 In Zusammenarbeit mit dem VdK Aßlar und der Stadt Aßlar, hat sich der junge Autor Benjamin Pfeiffer (zum Erscheinungsdatum seines Buches 19 Jahre alt) der Aufgabe angenommen, mehr über die Schicksale der aus Aßlar stammenden Soldaten zu erfahren.

Viele Daten und Fakten hat er zusammengetragen, um über das Leben und den Verbleib jener Männer berichten zu können, die ihr Leben in Aßlar begannen oder verbrachten und es in den Kriegen seit 1866 lassen mussten.

Dabei ist er auf eine lange Reihe von Namen, Gesichtern und Geschichten gestoßen, die nicht nur für die direkten Angehörigen von Interesse sind. – Überall in den verschiedensten Medien kann man sich heute über die Geschehnisse in Kriegen informieren, das Schicksal von Menschen und Orten nachempfinden, aber was in diesen Jahren vor Ort, hier, direkt in Aßlar geschehen ist, ist oftmals nur umständlich nachzuvollziehen

Das Werk „Die Kriegstoten der Gemeinde Aßlar“ bietet einen guten Einblick in Ereignisse vor Ort und die damit verbundenen Schicksale der Menschen. Es ist zum Preis von 10,00 € an der Information des Rathauses der Stadt Aßlar, der „Buchhandlung am Markt“ in Aßlar, sowie über den VdK Aßlar zu beziehen.

Die Notfallmappe der Stadt Aßlar

Eine Mappe für alle Generationen gedacht und für die ganze Familie hilfreich - in der "Notfallmappe" sind wichtige Dokumente untergebracht, die man im Fall der Fälle mit einem Griff zur Hand haben sollte. Wichtige Telefonnummern, Ansprechpartner, Vordrucke und jede Menge Platz für z. B. Impf- und Allergieausweise, Kontovollmacht(en) oder auch die Namen und Kontaktdaten der Person, die im Notfall zuerst informiert werden soll - all dies findet sich in diesem praktischen Ordner, den wir 2015 neu überarbeitet haben.
Zum Preis von 6,00 € bzw. 4,00 € für Inhaber des Seniorenpasses der Stadt Aßlar ist er an der Information im Rathaus der Stadt Aßlar erhältlich.