Sprechzeiten
Sprechzeiten Heute  |  Vormittags: 8:00 - 12:00 Uhr   |  Nachmittags: geschlossen
alle Sprechzeiten
Bitte vereinbaren Sie vor Ihrem Besuch einen Termin
Menü

Asslar aktuell (2022)

Der Lahn-Dill-Kreis informiert:

Krankheitbedingt hoher Personalausfall bei Abfuhrunternehmen

(Pressemitteilung vom 4. Oktober 2022)

Wegen des krankheitsbedingt hohen Personalausfalls bei den Abfuhrunternehmen im Lahn-Dill-Kreis können in einigen Kommunen des Kreises diese Woche die blauen und gelben Abfallbehälter nicht abgeholt werden. Welche Kommunen betroffen sein werden, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzusehen. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, zu kontrollieren, ob ihre Mülltonnen geleert wurden. Ist das nicht der Fall, haben die betroffenen Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, beim nächsten regulären Leerungstermin auch extra Abfall zu den Behältern zu stellen. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass Papier und Kartonagen nur in trockenem Zustand geladen werden können. Verpackungen sollten in durchsichtigen Säcken neben die Tonnen gestellt werden. Die Abfallwirtschaft bittet um Verständnis.

 


Weihnachtsmarkt Aßlar

Am Wochenende des 3. und 4. Dezember 2022 wird auch der Weihnachtsmarkt in der Kernstadt Aßlar wieder seine festlich dekorierten Buden für seine Besucher öffnen. Neben dem liebevoll geschmückten Weihnachtsbaum, dem Herzstück des Marktes, an dem auch die verschiedenen musikalischen Highlights dargeboten werden, bieten Ortsvereine, Kirchengemeinden, Kinder- und Jugendgruppen sowie örtliche Kunsthandwerker ihre saisonalen Angebote an.
Gewerbetreibende werden nicht zugelassen.

Wir bitten alle, die Interesse an einer Teilnahme am Markt haben, sich bis spätestens 11. November 2022 bei der Abteilung Sport und Kultur der Stadt Aßlar, Mühlgrabenstr. 1, 35614 Aßlar, anzumelden. Das Formular hierfür finden Sie hier.

Über die E-Mail-Adresse kulturamt@asslar.de können Sie es bei uns einreichen.

Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer! Ihre Stadtverwaltung Aßlar


Die Stadtverwaltung sucht Wohnungen für Schutzsuchende aus der Ukraine

Vor über sechs Monaten schockierte ein nur wenige hunderte Kilometer entfernter Angriffskrieg die gesamte Weltgemeinschaft. Viele Menschen mussten innerhalb kürzester Zeit ihre Heimat und Teile ihrer Familie zurücklassen, um in Sicherheit zu gelangen.

„Aßlar steht zusammen!“ – Ein Satz, der sich in einer weiteren schwierigen Situation bewahrheitet und den bemerkenswerten Zusammenhalt der Bürgerinnen und Bürger widerspiegelt. Schnell fanden sich kurz nach Ausbruch des Krieges Hilfsangebote zu Sach- und Geldspenden, mit denen die Ukrainerinnen und Ukrainer in Aßlar unterstützt wurden.

Doch während die Thematik medial an vielen Stellen nicht mehr so präsent ist, sind es die Probleme weiterhin. Aus diesem Grund ist die Stadtverwaltung auf der Suche nach Wohnungsangeboten, um Schutzsuchende aus der Ukraine sicher in Aßlar unterbringen zu können.

Sie können helfen? Wenden Sie sich mit Ihrem Unterbringungsangebot und Ihren Fragen direkt an die Stadtverwaltung:

oder

Vielen Dank!


Terminbuchungen beim Einwohnermeldeamt auch online möglich

Die Einschränkungen der Corona-Pandemie haben es notwendig gemacht, die Besuche im Rathaus der Stadt Aßlar nur noch nach Terminabsprache zu ermöglichen.
Sie haben schnell gemerkt, dass dieser Schritt Ihnen Vorteile bringt, denn lange Wartezeiten im Rathaus sind seither Geschichte.
Bereits bei der Terminvergabe wird mitgeteilt, welche Unterlagen mitzubringen sind und mit welchen Kosten ggf. zu rechnen ist.
Erscheint man rechtzeitig zum Termin und hat alles Erforderliche bei sich, hat man innerhalb kürzester Zeit sein Anliegen erledigt.

Ab sofort wird die Terminbuchung sogar noch einfacher: über www.asslar.de können die Termine für das Einwohnermeldeamt rund um die Uhr auch online vereinbart werden.

Selbstverständlich wird bei der Buchung auch mitgeteilt, was mitzubringen ist und auf Wunsch erfolgt sogar eine Erinnerung per E-Mail.

Wir freuen uns, Ihnen dieses Angebot machen zu können und sind uns sicher, dass es in Zukunft rege genutzt werden wird.


Aktion "Gelbes Band": Frisches Obst zum Selbstpflücken

Aktion „Gelbes Band“: Frisches Obst zum Selbstpflücken Beim Spaziergang kurzerhand den so saftig anmutenden Apfel vom Baum pflücken. Was in der Regel nicht ohne Weiteres erlaubt ist, wird durch einen kleinen Gegenstand sogar begrüßt. Ein gelbes Band an Streuobstbäumen signalisiert, dass die Früchte ohne Rücksprache für den Eigenbedarf gepflückt werden dürfen. Auch die Stadtverwaltung Aßlar beteiligt sich an dieser Aktion und weißt zur Ernte bereitstehende Bäume mit dem entsprechenden gelben Band aus. Das Ziel ist es, verdorbenes Obst weitestgehend zu vermeiden und den Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu regionalen Obstsorten zu ermöglichen. Interessierte müssen lediglich ihre eigenen Körbe, Leitern und sonstige Hilfsmittel mitbringen.

Ausgewiesene Streuobstbäume sind aktuell in der Kernstadt Aßlar und im Stadtteil Werdorf zu finden.
Klicken Sie einfach auf die vorstehenden Links, um zu den für Sie hinterlegten Karten zu gelangen.


Stellenausschreibung

Die Laguna Aßlar - Die Mittelhessentherme sucht zur sofortigen Einstellung einen zuverlässigen, freundlichen und motivierten Fachangestellten für Bäderbetriebe (m/w/d) sowie Rettungsschwimmer (m/w/d) in Vollzeit oder Teilzeit (25 Wochenstunden).

Hier gelangen Sie zur vollständigen Stellenausschreibung.


Jugendsammelwoche 2022

Die Jugendsammelwoche findet in diesem Jahr vom 22. September bis 6. Oktober statt. Beteiligen können sich alle Jugendgruppen, Verbände und Initiativen.

Auch in Aßlar werden wieder Jugendliche mit Sammelausweisen und Listen im Stadtgebiet unterwegs sein und um Spenden für die Jugendarbeit bitten.

Laut Infoschreiben des Kreisausschusses des Lahn-Dill-Kreises (LDK) werden 50% der Spenden von der Abteilung Kinder- und Jugendhilfe des LDK, den Bezirksjugendringen und dem Hessischen Jugendring für Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit eingesetzt. Die restlichen 50% verbleiben bei der sammelnden Gruppe und können für die Gruppenkasse verwendet werden.
Für viele Jugendabteilungen sind die eingehenden Spenden oft die einzige Möglichkeit, finanzielle Unterstützung für die Aktionen und Freizeiten zu erhalten.

Dabei ist zu beachten, dass Spendenquittungen erst ab einer Spendenhöhe von 10,00 € ausgestellt werden können.

Die Koordination für die Aßlarer Sammler übernimmt die Kontakt- und Beratungsstelle, Hauptstr. 8, 35614 Aßlar, Tel. 06441 209882.
Dort werden auch die Sammelbezirke verteilt und die Ausweise und Listen ausgehändigt.


Stellenausschreibung

Die Stadt Aßlar sucht ab sofort

Erzieher (m/w/d) / Fachkräfte (m/w/d) nach dem HKJGB
(Hess. Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch)

für die Betreuung von Kindern in den städtischen Kindertagesstätten.

  • Sie sind ausgebildete Fachkraft nach dem HKJGB?
  • Sie sind bereit, mit großem Engagement die verantwortungsvolle Aufgabe eines Erziehers (m/w/d) zu übernehmen?
  • Sie sind motiviert, für einen Träger zu arbeiten, für den folgende Aspekte wichtig sind:
    - Fort- und Weiterbildung mit Raum zur persönlichen Entwicklung,
    - gute Vernetzung innerhalb der städtischen Einrichtungen,
    - unterschiedliche sowie vielfältige konzeptionelle Angebote.

Wenn Sie die zuvor angeführten Fragen mit einem deutlichen „JA“ für sich beantworten können, freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Es handelt sich um unbefristete Stellen. Der zeitliche Umfang beträgt zwischen 20 und 35 Wochenstunden. Als Einsatzort kommen alle städtischen Kindertagesstätten in Betracht.

Die Vergütung erfolgt gemäß TVöD.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an den Magistrat der Stadt Aßlar, Fachbereich: Soziales, Mühlgrabenstraße 1, 35614 Aßlar.

Ihr Ansprechpartner ist Herr Frank Becker, Tel.: 06441 803-200 oder E-Mail: frank.becker@asslar.de.

Bitte reichen Sie in den Bewerbungsunterlagen nur Kopien ein (ohne aufwendige Umschlagsmappen), da es uns aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist, Ihre Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Eine Rücksendung kann nur dann erfolgen, wenn Sie der Bewerbung einen ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen.

Wichtiger Hinweis zum Schutz und vertrauensvollen Umgang mit Ihren Daten:
Die Erfassung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf Grundlage des Artikels 88 Abs. 1 der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Verbindung mit § 23 Hessisches Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes. Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich ausdrücklich einverstanden, dass die von Ihnen übersandten Daten zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens Verwendung finden dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit widerruflich (Art. 7 Abs. 3 S. 1 Datenschutz-Grundordnung). Ihre personenbezogenen Daten werden beginnend mit dem Eingang Ihrer Bewerbung bis sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gespeichert und sodann gelöscht.


Schutzmann vor Ort

Ein offenes Ohr für die Ängste und Probleme der Aßlarer Bürger bieten, das hat der „Schutzmann vor Ort“ Polizeioberkommissar Andreas Püchner bei seiner Ernennung schon angekündigt.

Außer bei seinen Rundgängen durch Aßlar und seine Stadtteile, ist er mittwochs auch während regelmäßig stattfindender Sprechzeiten im KuBa, Bachstr. 39, Kernstadt Aßlar, tun.
Weitere Sprechzeiten in den Stadtteilen sind in Planung.

Im KuBa ist er für Sie immer mittwochs von 10:00 bis 12:00 Uhr und freitags zwischen 14:00 und 17:00 Uhr ganz ohne vorherige Terminabsprache anzutreffen.