Öffnungszeiten
Öffnungszeiten Heute  |  Vormittags: 8:00 - 12:00 Uhr   |  Nachmittags: 13:30 - 16:00 Uhr alle Öffnungszeiten
Menü

Bechlingen

Bechlingen, ca. 5 km in nördlicher Richtung von der Kernstadt Aßlar und  ca. 300 m über dem Meeresspiegel gelegen, ca. 740 Einwohner zählend und von Wald umgeben.

Seit 1971 ist Bechlingen Stadtteil von Aßlar. Wie alle heutigen Stadtteile stellte Bechlingen zuvor eine eigenständige Gemeinde dar.

Urkundliche Erstnennung war am 28. Mai 1298.
Die Ursprünge Bechlingens finden sich vermutlich in einem Hof, um den sich das Gesinde ansiedelte. Die detaillierte Geschichte ist im Bildband, der zur 700-Jahrfeier im Jahre 1998 erschienen ist, nachzulesen.

Das Baujahr der Bechlinger Kirche ist nicht genau feststellbar. Auf jeden Fall existierte sie bereits vor der Reformation, die 1556 mit Graf Philipp von Braunfels auch in Bechlingen Einzug hielt.

1713 wurde die Kirche dann mit Hilfe der Gräfin Anna, die im Schloss zu Werdorf lebte, renoviert. Eine weitere Renovierung erfolgte 1868, wobei auch zwei neue Glocken angeschafft wurden. Die letzte Renovierung fand im Jahr 1998 statt.

1689 beantragte die Gemeinde für den Ort eine eigene Schule. 1856 baute man die sogenannte "Alte Schule", der dann 1955 die "Neue Schule" folgte.
Heute besuchen die Schüler die Grund- bzw. Gesamtschule in Aßlar.
Bechlingen hat sich im Laufe der Jahre mehr und mehr von einem Dorf mit viel Landwirtschaft, Kleingewerbe und der weit über die Region bekannten Bürstenfabrik hin zu einem Stadtteil entwickelt, der von einer hohen Wohnqualität geprägt ist.
Landwirtschaft wird nur noch als Nebenerwerb betrieben, die Bürstenfabrik wurde geschlossen und leider auch die Post und der letzte Lebensmittelladen.

Der erste Bauabschnitt des Neubau-gebietes "Auf der Dommert", wo 1999 die ersten Häuser gebaut wurden, ist jetzt vollständig bebaut und viele neue Familien haben hier ihr Zuhause gefunden.

Dass Bechlingen ein sehr kinder-freundlicher Stadtteil ist, zeigt der Ausbau des Kindergartens durch den modernen Rundanbau, auch liebevoll "Trommel" genannt. Die Kombination aus Alt und Neu ist architektonisch gelungen, trägt den neuesten Vorschriften Rechnung und somit auch zum Wohl der Kinder bei.
Auch können sich die Kinder auf zwei Spielplätzen und einem Bolzplatz im Ort austoben.

Sportlich wird unser Stadtteil vom FC Bechlingen geprägt.
Es wird aber nicht nur auf einem Rasenplatz Fußball gespielt, sondern auch in den Abteilungen Gymnastik, Aerobic und Zumba kann man sich sportlich betätigen.

Unser Dorfgemeinschaftshaus, im Ortsmittelpunkt, wird gerne zu kulturellen und sportlichen Veranstaltungen genutzt. Auch fand hier schon manche nette Familienfeier statt.

Von der Freien Evangelischen Gemein-de wird einmal im Monat zu einem Treffen bei Kaffee und Kuchen für Jedermann eingeladen. Das Treffen findet jeden letzten Mittwoch im Monat um 15.00 Uhr im Gemeindehaus, Talweg 1, statt.

Ein weiteres Standbein der Jugend-betreuung ist die Freiwillige Feuerwehr in unserem Ort, die mit ihrer Jugendfeuerwehr und mit der Ausbildung der Jugendlichen für Nachwuchs sorgt.
Ein neues Feuerwehrgerätehaus wurde 2010 eingeweiht und so hat die Stadt genügend Platz für Wachstum bereit-gestellt.

(Zusammenstellung und Text:
Peter Kloos, stv. Ortsvorsteher)

Bilder(2 Bilder)Galerie öffnen