Sprechzeiten
Sprechzeiten Heute  |  Vormittags: 7:00 - 12:00 Uhr   |  Nachmittags: 13:30 - 16:00 Uhr
alle Sprechzeiten
Terminvereinbarung
Bitte vereinbaren Sie vor Ihrem Besuch einen Termin
Menü

Asslar aktuell (2024)

Stellenausschreibungen

Die Stadt Aßlar ist mit ihren zahlreichen Aufgabengebieten und Angeboten nicht nur Ansprechpartnerin für ihre Bürgerinnen und Bürger, sondern auch attraktive Arbeitgeberin für Menschen, die einen Job mit Sinn suchen.

Ein Blick auf unsere Stellenangebote lohnt sich daher immer.


Kreisweiter Warntag des Lahn-Dill-Kreises

Der kreisweite Aktionstag verfolgt zwei Hauptziele:

  • ab 11 Uhr sollen die im Lahn-Dill-Kreis vorhandenen unterschiedlichen Warnmittel sowie die technischen Abläufe im Fall einer Warnung überprüft werden. Es erfolgt eine Probewarnung sowie später eine (Probe-)Entwarnung. Dies ermöglicht, Schwachstellen im Warnsystem zu erkennen, diese im Nachgang zu korrigieren und das System damit für den Ernstfall stabiler und effektiver zu machen.
  • die Menschen im Lahn-Dill-Kreis sollen über die Warnung der Bevölkerung und die verschiedenen Warnkanäle informiert werden.

Warum werde ich gewarnt?

Größere Schadensereignisse und Gefahrenlagen gefährden Ihre Sicherheit und die Ihrer Familie, Angehörigen, Freundinnen und Freunde und Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie möglicherweise Ihr Eigentum. Bei Gefahren vor Ort werden Sie rechtzeitig gewarnt, damit Sie sich auf die Gefahr einstellen und sich angemessen verhalten können.

Bei welchen Gefahren werde ich gewarnt?

  • Naturgefahren (wie Hochwasser oder Erdbeben)
  • Unwetter (wie schwere Stürme, Gewitter oder Hitzewellen)
  • Schadstoffaustritte
  • Ausfall der Versorgung (z. B. Energie, Wasser, Telekommunikation)
  • Krankheitserreger
  • Großbrände
  • Waffengewalt und Angriffe
  • Weitere akute Gefahren (wie Bombenentschärfungen)

Wer warnt mich?

  • Bund (im Verteidigungsfall)
  • Länder (im Katastrophenfall oder bei einer Gefahrenlage mit landesweiter Bedeutung)
  • Städte, Kreise und Gemeinden (über zuständige Behörden, wie z. B. Katastrophenschutzbehörde, Ordnungs- oder Gesundheitsamt)
  • Deutscher Wetterdienst (DWD)
  • Hochwasserportale der Länder

Auf welchen Wegen werde ich gewarnt? Welche Warnmittel gibt es?

Da eine Warnung sehr wichtige Informationen beinhaltet, soll sie möglichst viele Menschen erreichen. Deswegen kann eine Warnung über viele verschiedene Warnmittel bzw. Wege verbreitet werden, zum Beispiel:

  • Radio und Fernsehen
  • Internetseiten
  • Warn-Apps, z. B. NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes)
  • Soziale Medien
  • Sirenen
  • Lautsprecherwagen
  • Digitale Stadtinformationstafeln
  • Cell Broadcast
  • Behörden, Familien- und Freundeskreis, Nachbarschaft

Was kann ich tun?

Mit jeder Warnung erhalten Sie in der Regel Empfehlungen, was Sie zu Ihrem Schutz tun können oder wo Sie weitere Informationen erhalten.

Sirenensignale

Die vorhandenen Sirenen innerhalb der Stadt Aßlar werden am Warntag ab 11:00 Uhr ebenfalls mit dem Sirenensignal Warnung der Bevölkerung ausgelöst. Dabei handelt es sich um einen einminütigen auf- und abschwellenden Heulton. Die einzelnen Sirenen-Signale sowie Verhaltensregeln entnehmen Sie bitte der anhängenden Grafik.

Cell Brodcast

Die Auslösung einer Warnung über Cell Brodcast durch den Lahn-Dill-Kreis ist noch in technischer Klärung. Es kann deshalb vorkommen, dass keine Probewarnung am Warntag über Cell Brodcast erfolgt.

gez. Pichl
Fachdienst Sicherheit & Ordnung
Fachbereich Brand-, Zivil- & Katastrophenschutz


Der Ortsbeirat Berghausen lädt ein:

Pfingsten 2026 wollen wir gemeinsam das 800jährige Bestehen von Berghausen feiern. Hiermit laden wir alle Bürger*innen und Vereine, die sich an der Planung und Durchführung beteiligen möchten, ganz herzlich ein.

Das nächste Treffen hierzu findet am Mittwoch, 28. Februar 2024, 19:00 Uhr, in der Mehrzweckhalle Berghausen statt.

Über eine rege Beteiligung und weitere guten Ideen freut sich der Ortsbeirat.


Bericht aus dem Magistrat

Berichtszeitraum 12. Dezember 2023 – 5. Februar 2024

Anschaffung von neuen Abrollcontainern

Der Betriebshof der Stadt Aßlar hat verschiedene Abrollcontainer im Einsatz. Einige dieser Container weisen größere Beschädigungen auf und wurden bereits mehrfach geschweißt. Die Nutzung der Container hat, durch geänderte Arbeitsabläufe, in den letzten Jahren stark zugenommen. Wurde in der Vergangenheit ein Transportfahrzeug zum Abtransport vor Ort vorgehalten, wird heute ein Container abgestellt und nach dem Befüllen abgefahren. Dies ermöglicht einen wirtschaftlicheren Einsatz der Fahrzeuge, sodass der Magistrat beschlossen hat, neue Abrollcontainer für den Betriebshof anzuschaffen.

Wiederaufbau Geschäftshaus Walbergraben 3

Da nach der Vorstellung der Aufstockung im Bau- und Umweltausschuss die Darstellung von zusätzlichen Stellplätzen gem. der Stellplatzsatzung für eine Ausweitung des Gebäudes nicht schlüssig erfolgen kann und auch eine Ablöse in der benötigten Zahl der Stellplätze nicht darstellbar ist, beschließt der Magistrat, dem Investor mitzuteilen, dass eine Erweiterung der Nutzung schon aus faktischen Gründen nicht gesehen wird. Es wird begrüßt, wenn mit dem Wiederaufbau der vor dem Brand vorhandenen Geschäftsstruktur schnellstmöglich begonnen wird.,

Genehmigung Solarpark Werdorf – südlich A45

Der Kreissausschuss des Lahn-Dill Kreises (Abteilung Natur und Umwelt) teilt mit, dass dem Unternehmen 7x7 energie GmbH aus Dillenburg die Genehmigung zur Errichtung eines Freiflächensolarparks in Aßlar (Gemarkung Werdorf, Flur 35, Flurstück 59) erteilt wurde. Das Flurstück liegt südlich der A45, hat eine Größe von 12503 m² und ist in Privatbesitz.


Öffnung der Grünschnittannahmestellen

Die städtischen Annahmestellen für Grünschnitt in den Stadtteilen Berghausen, Oberlemp und Werdorf öffnen ab dem 2. März 2024 samstags wieder zu folgenden Zeiten:

  • Berghausen und Oberlemp: 10:00 bis 11:;30 Uhr
  • Werdorf: 9:30 bis 12:00 Uhr.

Bürgerinnen und Bürger aus allen Aßlarer Stadtteilen können dort kostenlos Grünschnitt (maximal: 1 Pkw-Anhänger / 3 m³) anliefern.


Mitteilung neuer Vereinsvorstände

Ortsvereine, die in ihrer letzten Jahreshauptversammlung eine*n neue*n Vorsitzende*n gewählt haben, werden gebeten, uns deren Kontaktdaten mitzuteilen.
Gerne per E-Mail über pressestelle@asslar.de oder postalisch an Stadtverwaltung Aßlar, Pressestelle, Mühlgrabenstr. 1, 35614 Aßlar.

(Änderungen, die Sie am Vereinsregister beim Amtsgericht vornehmen, werden uns nicht mitgeteilt).


Internationaler Frauentag 2024

Das Frauenbüro des Lahn-Dill-Kreises freut sich, auf ganz unterschiedliche und vielfältige Aktionen hinweisen zu können, die zum Weltfrauentag am 8. März 2024 im Kreisgebiet stattfinden.

Eine Übersicht finden Interessierte im anhängenden Flyer.


Infoflyer Weltfrauentag 2024